Die Herz­ret­ter-Ini­ta­ti­ve

Ent­wick­lung einer Website

Die Herz­ret­ter-Initia­ti­ve ermög­licht kos­ten­freie Trai­nings für Schü­ler und Stu­den­ten, in denen gelernt wird, wie man im Fall eines plötz­li­chen Herz­still­stands rich­tig reagiert. Durch recht­zei­ti­ges, beherz­tes Han­deln kön­nen vie­le Leben geret­tet wer­den, denn bis Ret­tungs­kräf­te ein­tref­fen, ver­geht meist wert­vol­le Zeit, in denen Sauer­stoff­man­gel im Gehirn gro­ßen Scha­den anrich­ten kann.

Zur Finan­zie­rung sam­meln die Herz­ret­ter Spen­den von klei­nen und gro­ßen Unter­neh­men und auch in Betrie­ben wer­den Herz­ret­ter-Trai­nings ange­bo­ten, die dann kos­ten­pflich­tig sind.

Ver­schie­de­ne Ziel­grup­pen erfor­dern dif­fe­ren­zier­te Services

Ob Leh­rer für Ihre Klas­sen Trai­nings buchen möch­ten oder Fir­men sich für das Spen­den­pro­gramm inter­es­sie­ren – die Bedürf­nis­se der Besu­cher der Web­site sind sehr unter­schied­lich und alle sol­len so unauf­fäl­lig und bequem wie mög­lich bedient wer­den. Wir haben dafür unter ande­rem gemein­sam For­mu­la­re ent­wi­ckelt, die schon bei der Kon­takt­auf­nah­me vie­le Fra­gen beant­wor­ten. So kann im Back­of­fice schnel­ler und geziel­ter auf Anfra­gen reagiert wer­den, es müs­sen weni­ger Tele­fo­na­te geführt wer­den, Ter­min­ab­spra­chen gehen schnell.

Durch das Ein­bin­den eines Ser­vices für Spen­den kön­nen Inter­es­sen­ten direkt auf der Web­site einen Bei­trag leis­ten und bekom­men auto­ma­ti­siert eine Spen­den­quit­tung zuge­sandt, die vom Finanz­amt akzep­tiert wird.